Systemprüfung mit dem Virenjäger von Microsoft

Grundsätzlich sollte jeder Computer über ein Virenschutzprogramm verfügen. 

Avira Antivir Virenschutzprogramm kostenlos

Kostenlose Virenwächter gibt es im Internet oder auf CDs aus Computer Zeitschriften, z.B. das empfohlene
AntiVir PersonalEdition Classic
, wobei nach der erfolgreichen Installation auf dem Computer auch das Einstellen eines automatischen Updates besonders wichtig ist.

Eine absolute Sicherheit ist heute mit keinem Virenwächter gegeben. Viren, Tojaner und E-Mail-Würmer können wir uns täglich aus dem Internet auf dem Rechner einfangen. Um diese Bedrohung zu minimieren aktualisiert Microsoft regelmäßig sein "Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software". Hiermit sollte Ihr Computer zusätzlich überprüft werden.

Für die Downloads auf die blau markierten "Links" klicken.   

Hier sehen wir die Kurzbeschreibung der Windows Software aus dem Microsoft Download Center:
Microsoft® Windows®-Tool zum Entfernen bösartiger Software (KB890830)
Das Tool überprüft Ihren Computer auf Infektionen durch bestimmte, weit verbreitete schädliche Software (z.B. Blaster, Sasser und Mydoom) und entfernt diese. Microsoft stellt immer am zweiten Dienstag jeden Monats eine aktualisierte Version des Tools zu verfügung.

Download Programm gegen bösartigen Software Das Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software überprüft Computer, auf denen das Betriebssystem Windows XP, Windows 2000 oder Windows Server 2003 ausgeführt wird . Nach Abschluss des Überprüfungs- und Entfernungsprozesses wird ein Bericht mit den Ergebnissen einschließlich der gegebenenfalls ermittelten und entfernten schädlichen Software angezeigt. 

Diese Bilder sind Ausschnitte von der Seite des Microsoft Download Center 

Das Tool generiert im Systemordner WINDOWS\debug eine Datei mit dem Namen mrt.log. Das Tool zum Entfernen bösartiger Software ist kein Ersatz für Antivirensoftware. Zum Schutz Ihres Computers sollten Sie die oben genannte Antivirensoftware AntiVir PersonalEdition Classic verwenden.

Neue Versionen sind auf dieser Website, über Windows Update und auf der Microsoft.com Website für das Tool zum Entfernen bösartiger Software verfügbar.

Aktivieren Sie die Funktion für automatische Updates, um die neuesten Versionen nach der Veröffentlichung so schnell wie möglich automatisch herunterzuladen und zu installieren. Die von Windows Update heruntergeladene Version dieses Tools wird einmal monatlich im Hintergrund ausgeführt. Wenn ein Virus gefunden wurde, erhalten Sie beim nächsten Start des Computers einen entsprechenden Statusbericht. Wenn das Tool mehr als einmal pro Monat ausgeführt werden soll, verwenden Sie die auf dieser Website oder auf der Website für das Tool zum Entfernen bösartiger Software verfügbare Version.

Eine Übersicht der schädlichen Softwareprogramme, die durch dieses Tool entfernt werden, sowie Anweisungen zur Verwendung dieses Tools finden Sie im Knowledge Base-Artikel KB890830. Beachten Sie, dass dieses Tool anonyme Informationen an Microsoft sendet, wenn ein Virus gefunden wurde oder ein Fehler aufgetreten ist. Der oben genannte Knowledge Base-Artikel beinhaltet Informationen darüber, welche spezifischen Informationen an Microsoft gesendet werden und wie Sie diese Funktion deaktivieren.

Microsoft empfiehlt ausdrücklich, den Knowledge Base-Artikel KB891716 zu lesen, bevor Sie die Bereitstellung dieses Tools in einer Unternehmensumgebung in Erwägung ziehen.

Zum Ausführen des Tools zum Entfernen bösartiger Software sind Administratorrechte erforderlich. Es kann nicht mit Windows 98, Windows ME oder Windows NT 4.0 verwendet werden.

Hinweis: Dieser Download ist in mehreren Sprachen verfügbar. Bei allen unterstützten Sprachen verwendet das Tool die Sprache des jeweiligen Betriebssystems.

Stand: 21.04.10