Benutzerkonto zur Internet-Sicherheit einrichten 

Viren greifen an

Surfen Sie aus Sicherheitsgründen ohne Administratorrechte.

Wenn Sie Windows XP zum ersten Mal starten, wird nur ein Benutzer angelegt. Dieser Benutzer verfügt als Administrator automatisch über alle Rechte im System. So laufen denn auch Ihr Browser und Ihr E-Mail-Programm mit Administratorrechten.

Viren und Würmer haben damit vollen Zugriff auf all Ihre Systemprogramme, Ihre Dienste, Ihr Dateisystem und die Registry. Damit könnten diese auch einen Treiber installieren, der dann so gut wie keine Einschränkungen hat.

Richten Sie deshalb über die Computerverwaltung ein Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten ein. Dann ist jeder Schreibzugriff auf Dateien außerhalb des Ordners „Eigene Dateien“ untersagt. Und was Sie als Anwender nicht dürfen, dürfen Viren und Würmer auch nicht!

Und so legen Sie unter XP als Administrator ein Konto mit eingeschränkten Rechten an:

1. Klicken Sie auf:
StartSystemsteuerung
und doppelklicken Sie auf „Benutzerkonten“.

2. Klicken Sie auf den Eintrag: „Neues Konto erstellen“.

3. Geben Sie die Bezeichnung für 
das neue Konto ein, zum Beispiel: Internet

4. Im nächsten Fenster legen Sie fest, über welche Rechte der neue Nutzer verfügen darf. 
Wählen Sie hier das Nutzerprofil: „Eingeschränkt“.

Benutzerkonto anlegen

5. Abschließend klicken Sie auf: „Konto erstellen“.

6. Melden Sie sich zum Surfen dann mit diesem Konto im System an. Hacker und Viren können dann keinen größeren Schaden mehr anrichten. Natürlich müssen Sie aber auch ein Anti-Viren-Programm haben und dieses ständig automatisch aktualisieren lassen.

Geben Sie Angreifern aus dem Internet keine Chance mehr

Stand: 21.04.10