Hobby               Schützenfest 2011

Ein junger Thron regiert im Schützenjahr 2011 - 2012 

Die fünfte Kompanie der Salzufler Gesellschaft stellt das neue Königspaar
Michael und Cornelia regieren die Schützen
Der neue Thron für das Schützenjahr 2011 - 2012 in der Konzertmuschel
vlnr: Oberst Hans-Jürgen Hähne, Thronpaare Melania Busekros und Carsten Diekmann, Silvana Hanke und Siegfried Ritter, Ihre Majestäten Cornelia Bollhöfer und Michael Stute, Thronpaare Aylin Schwender und Marcel Bollhöfer, Carmen Pehle und Armin Kimmritz, Thronoffiziere

Gratulation der neuen Königin mit einer Rose

Gratulation der jungen Königin

Die Schützen der 5. Kompanie gratulieren "Ihrer" hübschen jungen Königin, jeder mit einer Rose

Die Majestäten mit den Thronpaaren und Fahnenoffizieren im Kurpark

Der Thron mit den Fahnenoffizieren im Bad Salzufler Kurpark vor dem Leopold-Sprudel

Königinvater gratuliert den Majestäten

Ein möglicher König in 20 Jahren

Der Königinvater und Kompaniechef der 5. gratuliert hocherfreut

Jetzt noch Jungschütze - ein möglicher König in 20 Jahren

Bericht aus der Lippischen Landes-Zeitung Dienstag 19. Juli 2011 von Martin Hostert

Bad Salzuflen.  Das Geheimnis ist gelüftet: Michael Stute ist neuer König der Salzufler Schützengesellschaft, er wählte Cornelia Bollhöfer zur Königin. Am Montag präsentierten sie sich mit ihrem Thron im Kurpark. Michael Stute gehört der fünften Kompanie an. Er hatte vor einer Woche auf dem Obernberg das beste Ergebnis erzielt.

Die Königin ist als Tochter des Kompaniechefs der "Fünften" in der Schützenfamilie groß geworden. Oberst Hans-Jürgen Hähne freute sich sichtlich, "ein so junges Königspaar" präsentieren zu dürfen. Unter klingendem Spiel zog das Königspaar und sein Thron in einer ersten offiziellen Amtshandlung von der Konzertmuschel zum Salzhof. 

Für König Michael Ditsch und Königin Romana Schröder endete die Regentenzeit mit einem herzlichen Dank von Schützengesellschaft und Schützenkreis; Bürgermeister Dr. Wolfgang Honsdorf "befreite" sie von den Insignien.

Beim Schützenfrühstück am Vormittag hatte Vorsitzender Hans Wolfs bereits verdiente Schützen gewürdigt. Stehenden Applaus der Festzeltgesellschaft erhielt Ehrenoberst Otto Struck: er trägt seit 60 Jahren den grünen Rock. 

Wolfs kam kaum hinterher, alle Verdienste Strucks aufzuzählen, und würdigte ihn als "wahren Gentleman". Struck gab den Dank zurück: "Das waren die schönsten 60Jahre meines Lebens."

Außerdem würdigte der Vorsitzende die Schützenbrüder Paul Heubeck, Willi Filges, Hans-Gerhard Meier, Günther Müller und Robert Plaßmeier für ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft. Neben Struck seit 60 Jahren dabei: Otto Hafemann, Heinz Kruse, Walter Kreye, Kurt Missing und Erich Scheiper. 

Ärgerlich war Wolfs über einen Unbekannten, der ein Mikrofonkabel durchgeschnitten hatte - zunächst mussten Oberst Hans-Jürgen Hähne, Karl-Friedrich Kloock vom Schützenbund Lippe und Wolfs ihre Begrüßungsworte also ohne elektrische Verstärkung lauthals an die deswegen durchaus nicht leiser werdende Gesellschaft richten.

Klick auf diesen Link für weitere Bilder die von mir auf dem Microsoft Server von SkyDrive abgelegt sind.

Stand: 12.08.11