Interessen          Zeitung          Erlebniswelt  "Hortus Vitalis"

Neue Attraktion im Bad Salzufler Landschaftsgarten

Größter Irrgarten Kontinental-Europas nun in Bad Salzuflen

Luftbild vom Hortus Vitalis aus dem Feuerwehr Rettungskorb
Blick aus dem Rettungs-Korb der Feuerwehr   -   Bild mit freundlicher Genehmigung der Lippischen Landes-Zeitung   -   LZ-Fotograf: Martin Hostert

Bad Salzuflen im August  -  Auszug aus dem Journal für Gäste und Bürger der Stadt Nr. 8/2008/11.Jhrg.

Das Ziel im Irrgarten: "Der Aussichtsturm" - In 4,50 m Höhe kann man auf der 8 x 8 m großen Aussichtsplattform des Holzturmes,  eine herrlich Aussicht über den gesamten Erlebnis-Park genießen.  

Auf einer Fläche fast so groß wie ein Fußballfeld wurde der Irrgarten errichtet. Ein weit verzweigtes Wegenetz, zwischen den Thuja, macht das Ziel, den Weg zum Turm interessant. Unterwegs sind Wasserspiele eingebaut, die die „Suche" nach dem richtigen Weg zur Gartenmitte besonders spannend machen.

Nach nur 6-monatiger Bauzeit öffnete am Freitag, dem 1. August 2008, ein neues touristisches Highlight für die ganze Familie im Staatsbad Salzuflen. In direkter Lage am großen Kurparksee, auf 15.000 m² haben fünf Bad Salzufler Unternehmer, vereint in der Hortus Vitalis GmbH & Co. KG, dieses einzigartige Projekt realisiert. 

Über 1 Mio. Euro wurde investiert, das Ausflugslokal „Seeterrassen" gleich mit übernommen, es bietet das gastronomische Angebot, mit großer Außenterrasse und Biergarten. Es ist ein Meilenstein für ganz Ostwestfalen-Lippe, denn eine derartige Parkanlage mit Erlebnischarakter gibt es in ganz Deutschland nicht ein zweites Mal. 

Neben dem Irrgarten gibt es ein Spielareal für Kinder, mit Rutschen, Erlebniskletterturm, Schaukeln, einer 20 m Seilbahn, großer Sandspielfläche mit Wasserlauf und auch ein großes Freiluft Schach-Spiel sowie eine Boulebahn. Beete mit  Heil- und Kräuterpflanzen, einen Klostergarten sowie die Laubengalerie der Naturheilkunde, wurden bei der Eröffnung eingeweiht. 

Der Park ist eine neue große Attraktion für Ostwestfalen-Lippe. Der Irrgarten als das Herzstück der Erlebniswelt, steht auf einer Grundfläche von 5.400 m² und ist somit der größte Hecken-Irrgarten dieser Art in Kontinental-Europa. Die Thuja, beiderseits der Hecken-Irrwege, sind bereits 1,80 hoch gewachsen. 

„Viele Wege führen zum Ziel - sie könnten maximal bis zu 2.300 m lang sein. Der Findige erreicht das Ziel aber vielleicht schon nach 160 m, so die Erbauer dieser einmaligen Anlage. Gemütliche Bänke in lauschigen Ecken laden zum Verweilen ein. Oder man genießt sein Picknick unter Schatten spendenden Bäumen. 

Ohne Langeweile kann man locker den ganzen Tag  im Erlebnispark verbringen. Es soll eine Freude sein für alle Generationen. Essen, Trinken, Spaß haben im Park - das soll das Motto für viele Familien sein. Eintrittspreis 7 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder von 4-11 Jahren, unter 3 Jahren freier Eintritt, Gruppenpreise ab 20 Personen auf Anfrage. Tel. Hortus Vitalis Büro: 05222-3990 

Ohne Ruhetag ist Hortus Vitalis täglich von 10 - 18 Uhr geöffnet, mit letztem Einlaß um 17 Uhr. Auch für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte ist der Park ein lohnendes Ausflugsziel - ist der gesamte Park doch nahezu barrierefrei angelegt. Parken: Parkplatz P 2 oder Parkhaus P 2 in der Sophienstraße. Von hier sind es nur wenige Minuten zu Fuß zum Park.

Weitere Informationen: Telefon im Park direkt: 0152/26505060 oder im Internet unter: www.hortus-vitalis.de

Irrgarten Chatsworth-House

Bericht Radio Lippe

Irrgarten Longleat Castel

Stand: 09.07.10