Heute               Bildbearbeitung

Logo Photoshop Elements 2.0

Hallo Fotofreunde nicht selten möchte man alte Fotos, die Knicke, Fehlbelichtungen, oder nicht die richtige Ausschnittsgröße haben, entsprechend aufbereiten können. 
Aber wie?
Mit dem Computer, einen Scanner und einem Bildarbeitungungs-Programm ist das durchaus möglich.

beschädigtes Familienbild

Das linke Schwarzweiß-Bild ist arg lädiert. Es müssen Knicke, fehlende Randbereiche, Fehlstellen und auch Überbelichtungen ausgebessert werden.

Na sieht das nicht gut aus ?

Alle Knicke beseitigt. Einheitlicher Hintergrund.
Ränder ausgeglichen. Leichtes Sepia eingefärbt.
Etwas mehr Schärfe eingestellt.

Auch kleine Fehlstellen im unteren Bereich beseitigt.

Übrigens der Kleene, der so mürrisch schaut heißt Carsten.

Carsten, Hans-Herbert, Mutter

. Im linken Bild müssen die dunklen Stellen aufgehellt werden und im Hintergrund einige kleine schwarze Flecken entfernt werden. Zum Schluß noch etwas nachschärfen.

Die leichte Brauntönung nennt man Sepia, wie es von den
früheren alten Bildern der Plattenkameras kennt.

Man erreicht durch diese Bearbeitung auf jeden Fall mehr 
Ausdruckstärke in den Bildern, die vom Format meist nur 
8 x 12 cm oder auch nur 6 x 9 groß waren. 

Nach heutigem Maßstab also klitzeklein.

Cousine Renate, Bruder Hans-Herbert, Nachbarskind

Wenn man dieses Bild vom Ausschnitt auf die Kinder konzentriert, erkennt man das auch einige Retuschierarbeit nötig ist.

Möchte man aber nur den weißen Rand wegnehmen und die Sicht auch auf das alte Mauerwerk belassen, so ist das am wenigsten Arbeit.

Stand: 16.06.09