Früher              Studium              Techniker-Ausbildung in Karlsruhe 1972-1973

Logo der Bundesfachschule

Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik

Ausbildungsziele

  • Staatlich geprüfter Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker oder
  • Staatlich geprüfter Sanitärtechniker

Kernpunkte der Ausbildung:

Bufa aus Klempnerschule entstanden

Bundesfachschule am Durlacher Tor

Glasfenster im Foyer der Bufa

Im Labor der Bufa

Weiter

Die Bundesfachschule orientiert sich am Stand der Technik und der beruflichen Praxis und an der Stellung, welche die Absolventen in der betrieblichen Struktur einnehmen. Die wesentlichen Elemente der Ausbildung bestehen darin, den schnellen technologischen Wandel zu bewältigen und die sich daraus ergebenden Entwicklungen durch die Förderung umfassender Kompetenzen zu vollziehen.

Aufgrund seiner umfangreichen berufspraktischen Erfahrung und der durch die Weiterbildung an der Bundesfachschule erlangten theoretischen Kenntnisse in mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen und in der ingenieurtechnischen Anwendung stellt der staatlich geprüfte Techniker in der modernen Wirtschaft das unentbehrliche Bindeglied zwischen Theorie und Praxis dar.

Schwerpunkte der Ausbildung sind daher Planung, Projektorientierung und Konstruktion, Bau und Betrieb von Systemen und Anlagen sowie ganzheitliche Qualifikationsmerkmale wie wirtschaftliches Denken, Kenntnisse und Erfahrungen in Kalkulation und Finanzierung, Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung, Fähigkeiten im Umgang mit EDV, Geschick zur Menschenführung und ständige Beachtung von Arbeitssicherheit und Umweltschutz.

Der Techniker kann tätig werden in Handwerk und Industrie, in Planungs- und Ingenieurbüros, bei staatlichen Behörden, in Versorgungsbetrieben, Verbänden, Organisationen und Kammern, in Entwicklung, Herstellung, Vertrieb, Kundenberatung, bei Zeitschriftenverlagen, Institutionen, Berufs-schulen und Bildungsstätten für die Weiterbildung von Erwachsenen.

Berufsbild der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik

  • Systeme der Heiz- und Lüftungstechnik
  • Hydraulische Schaltungen
  • Trinkwassererwärmung
  • Kältetechnik und Wärmepumpen
  • Dampf- und Heißwasseranlagen, Fernwärme
  • Feuerungstechnik und Energieumwandlung
  • Wirtschaftlichkeit und Wärmerückgewinnung
  • MSR-Technik

Projektbearbeitung und Ausführungsplanungen • Elektro-, Steuerungs- und Regelungstechnik • Leistungsbeschreibung und Leistungsverzeichnis • Kalkulation, Angebot, Vertragswesen und VOB • Gerätetechnische Übungen in den Labors • Leitungs- und Anlagenplanung am PC (CAD) • Informationstechnik und Datenverarbeitung • Führung und Motivation im Betrieb • Betriebliche Kommunikation • Technisches Englisch • Fachbezogene Werkstofftechnologie • Angewandte Mathematik und Physik • Grundlagen der Bautechnik

Zulassungsbedingungen:

  • Erfolgreicher Haupt- oder Realschulabschluss
  • Erfolgreicher Abschluss der gewerblichen Berufsschule
  • Nachweis der abgelegten Gesellenprüfung mit mindestens 1.5 Jahren anschließender Berufstätigkeit in einem einschlägigen Ausbildungsberuf

Internet: www.hms.ka.bw.schule.de

Mail: heinrich-meidinger-schule@karlsruhe.de

Stand: 10.12.08